Dienstag, 12. August 2014
worum es geht: kommunikation

nichts zu verbergen
den verbliebenen prediger*innen der spackeria einen auktorialen erzähler zu verpassen wär doch eigentlich eine charmante idee, oder?
(also jetzt nicht so für den rest der menschheit, aber.)



_____________
...passt irgendwie zu "die reihen fest geschlossen"

... link (1 Kommentar) 88x   ... comment




Mittwoch, 6. August 2014
worum es geht: mobilität

[durch/zug] musikalische lobotomie
neulich mal wieder (haha!) zug gefahren.

in der vorferienzeit ist ja nun auch die eine oder andere schulklasse unterwegs, im besten fall befindet man sich im ice zwischen gleich zweien.
das glück kann noch größer werden, wenn man sogar in dieser zwangslage noch weiter gekesselt wird von einem trupp quasselnder rentner*innen auf dem weg in den wanderurlaub.

beide klassen lieferten sich ein musikbattle: billiger plastikrap vs. helene fischer ("hackevoll durch die nacht!"), und dann als topping fundierte musikkritik durch dauerplappernde silver-ager.

ich bin selten so lobotomiert aus dem zug gestiegen.

__________________
dies ist ein update von unter strom
und
ein beitrag aus der serie durch/zug


... link (16 Kommentare) 341x   ... comment




Mittwoch, 16. Juli 2014
worum es geht: musik

so ungefähr... [nmzs+danger dan]
...stell ich mir public viewing und weltmeisterfeier in der fanmeile vor.



wm war ja schön gewesen, und ist jetzt echt vorbei.
was bleibt: partyotismus, karneval und nuklearwaffen.

antilopengang, anti-alles! <3 !

___
ein beitrag aus der serie hip/hop/rap
und ein update zu keine atempause

... link (1 Kommentar) 224x   ... comment




Freitag, 4. Juli 2014
worum es geht: musik

ich hab eine fahne! [deichkind]
über deichkind wollte ich ja eh nochmal was schreiben, diese kapelle führt mit ihrer radikalen performanz zwischen pöbel und intellektualität alle an der nase herum: die kritik, ihre fans und im zweifelsfall mit großem vergnügen auch sich selbst. mit großen augen und offenem mund stand ich vor zwei jahren vor einer open-air-bühne und wusste plötzlich, warum sie headliner waren. ein gewitter epischen theaters, das letztlich in völliger dekonstruktion endete, donnerte über uns hinweg. ich sollte erst hier merken, dass mein studium nicht vollständig sinnlos war: die begleitung amüsierte sich zumindest gut über die mit begeisterung vorgetragene live-kulturkritik.

und jetzt haben sie wieder heftig abgeliefert. leider nur als link zu irgendeinem server in der inneren mongolei, da das video wahrscheinlich jedes nur rdenkliche copyright verletzt... dennoch sollten sie diese panini-sammelbild gewordene "daily prophet"-darstellung mal in all ihrer pracht auf sich wirken lassen.

mit der ihnen eigenen boshaftigkeit samplen sie alles zusammen, was einem an der komischen veranstaltung grade nicht so gefallen kann.
"Pack die Tiere auf den Grill, mach die Rasenheizung an,
Sklave bau den Tempel auf, FIFA treibt das Vieh zusammen,
Einen Monat Tunnelblick, Triple-Korn, Doppel-Sechs,
Schmier die Farben ins Gesicht, Selfie mit'm Pieschifleck."

word-cup 2014.

... link (9 Kommentare) 384x   ... comment




Dienstag, 24. Juni 2014
worum es geht: leidige chronistenpflicht

suum cuique
...während ich auf facebook schonmal das popcorn rausstelle, weil irgendjemand lapidar versucht, eine ausufernde meinungsverschiedenheit über den imaginierten würstchenholocaust bei einem juso-grillfest mit "jedem das seine" zu besänftigen und ich ganz sicher weiß, dass anti-d's anwesend sind.... toll!:-)

...während ich alte schuhkartons wegwerfe.
naziskateschuhe, what else? und ich hab die gern getragen!



naja. nur falls ich mal vergessen sollte, wie schräg man alles verstehen kann, wenn man nur will, füge ich jetzt hier mal einen link ein.
damit zumindest ich das nicht vergesse, ist ja schließlich auch mein externalisiertes gedächtnis hier (weshalb das ja auch mit den bildern so traurig usw.).

... link (0 Kommentare) 101x   ... comment